3 (597x800)Am 28. September war es endlich einmal wieder so weit: nach mehreren rallyefreien Jahren fand endlich mal wieder eine Autorallye statt! Ausrichter waren in diesem Jahr Carina und Rena, die vier Gruppen auf eine unbekannte Reise schicken konnten.

Zunächst ging es, den Hinweisen folgend, nach Salder auf den Schlosshof, wo die ersten Fragen beantwortet werden mussten. Dann ging es direkt weiter zur Windmühle in Lichtenberg und danach über den Lichtenberg in Richtung Oelber. Natürlich mussten auch auf dem Weg Fragen beantwortet werden – es lohnte sich also, jederzeit die Augen offen zu halten!

Der Weg führte nach Grasdorf und von dort aus weiter nach Derneburg, wo die Gruppen das Mausoleum finden sollten, einen ziemlich gruseligen Ort im Wald, der wie eine Pyramide aussieht. Weiter ging es in Richtung Sillium, wo die Burg Wohldenberg gefunden und erkundet werden musste. Nachdem alle Mitreisenden ihren Frust an der Burgmauer herausschreien durften, ging es auch schon weiter.

Nach einem kurzen Besuch des Klosters Henneckenrode, des Jägerhauses bei Sehlde und des Ringelheimer Bahnhofs ging es über Haverlah, Steinlah und Gebhardshagen zurück nach Heerte. Hier erwartete die erschlagenen Rallyeteilnehmer nach durchschnittlich 4-stündiger Reise eine körperliche Stärkung sowie natürlich die Siegerehrung.

Einheitlich konnte man vernehmen, dass die Rallye Spaß gemacht hat und dass alle Teilnehmer an Orte ganz in unserer Nähe geführt wurden, die sie noch gar nicht kannten – somit kann die Rallye als Erfolg verbucht werden und findet hoffentlich bald wieder statt!

 

Danke Carina für den Bericht.

Be Sociable, Share!